Schindler Hausbau GmbH

Hardenberger Str. 72
42549 Velbert

Tel.:      02051 / 9150720
E-Mail: infohausbau-schindlerde

KONTAKTFORMULAR

 

 

pinterest Google+ Youtube

Schindler Hausbau GmbH

Sie wollen ein Grundstück kaufen?

Tücken beim Grundstückskauf – Das sollten Sie beachten!

Der Traum vom Eigenheim geht nur in Erfüllung, wenn Sie für Ihr Traumhaus auch ein passendes Grundstück finden. Der erfolgreiche Kauf eines Grundstücks ist nicht so einfach und es gilt einige Punkte zu beachten.

Tipp 1: Haus und Grundstück müssen zusammenpassen Sie sind glücklich endlich ein Grundstück gefunden zu haben, dass von der Lage und vom Preis her passt. Dies nützt jedoch nichts, wenn Grundstück und Haus nicht zusammenpassen. Nicht nur die Größe des Grundstücks muss stimmen, sondern zum Beispiel auch die Ausrichtung und Lage. Wenn Sie sich ein schönes, zweigeschössiges Haus mit hell grünem Putz und dunklen Ziegeln ausgesucht haben, aber ein Grundstück in einem Wohngebiet haben, wo nur anderthalbgeschössige Häuser mit roten Dachziegeln erlaubt sind, kommt es zu Problemen.

Tipp 2: Bebauungsplan und Grundbuch sollten vor dem Grundstückskauf geprüft werden Die wichtigsten Informationen rund um ein Grundstück sind im Bebauungsplan und im Grundbuch zu finden. Bevor Sie ein Grundstück kaufen, sollten Sie unbedingt den Bebauungsplan und das Grundbuch prüfen bzw. prüfen lassen. Das Grundbuch ist ein amtlich-öffentliches Verzeichnis von Grundstücken. Im Grundbuch sind die Eigentumsverhältnisse geregelt. Außerdem werden hier eventuell vorhandene Rechte weiterer Personen vermerkt. So kann es sein, dass zum Beispiel dem Nachbarn bestimmte Wegerechte eingeräumt werden müssen oder die Verlegung neuer Gas- oder Telefonleitungen geduldet werden muss. Sollten auf dem Grundstück noch Schulden eines Vorbesitzers offen sein, so ist dies ebenfalls im Grundbuch vermerkt. Der Bebauungsplan regelt, was auf dem jeweiligen Grundstück gebaut werden darf, und was nicht. Strikte Bebauungspläne schreiben sogar die Farbe der Dachziegeln vor. Andere regeln lediglich die maximal zulässige Höhe eines Hauses und Abstandsflächen zum Nachbarn. Darüber hinaus wird im Bebauungsplan festgelegt, welcher Art das Baugebiet ist. So gibt es nicht nur reine Wohngebiete und Industriegebiete, sondern auch Mischformen. In Mischgebieten kann es passieren, dass nicht nur Einfamilienhäuser gebaut werden, sondern sich auch Gewerbe oder gar Industriebetriebe ansiedeln. 

Tipp 3: Kosten beim Grundstückskauf Wer ein Grundstück kauft, darf nicht nur den reinen Preis für das Grundstück einkalkulieren. Beim Grundstückskauf fallen weitere Nebenkosten wie die Grundwerbssteuer, Notarkosten und weitere Gebühren wie zum Beispiel für den Eintrag ins Grundbuch an. Wenn Sie einen Makler für die Grundstückssuche beauftragen, müssen Sie außerdem die Provision bezahlen. Wichtig ist auch zu erklären, ob noch zusätzliche Erschließungskosten für das Grundstück anfallen. Für manche Grundstücke besteht zwar Baurecht, jedoch sind noch bauliche Maßnahmen notwendig wie zum Beispiel der Anschluss an die Kanalisation, an die Energieversorgung oder an das Straßen- und Wegenetz. Ob ein Grundstück voll erschlossen ist oder nicht, ist im Bebauungsplan vermerkt. Um böse Überraschungen und damit unvorhergesehene Nachfinanzierungen beim Hausbau zu vermeiden, ist es wichtig, sich so genau wie möglich über den Grundstückszustand zu informieren. So kann es durchaus sein, dass auf dem ehemaligen Gelände einer Chemiefabrik plötzlich Baugrundstücke entstehen. Deshalb ist es wichtig, den Boden auf Altlasten zu prüfen. Ärgerlich können für Bauherren auch große Steine oder archäologische Funde beim Beginn der Bauarbeiten werden. Damit Sie sichergehen können, dass Ihr Wunschgründstück frei von Altlasten ist, sollten Sie das Grundbuch vor dem Grundstückskauf genau prüfen. Wenn Sie ein Grundstück gekauft haben und der Hausbau starten soll, lassen Sie vorher in jedem Fall ein Bodengutachten durchführen. Im Idealfall bietet Ihnen Ihre Baufirma eine FinanzierungSumme-Garantie, die Eintritt, falls auf dem Grundstück Altlasten oder andere Dinge, die den Hausbau verhindern, beseitigt werden müssen. 

Tipp 4: Professionelle Unterstützung beim Grundstückskauf Die Suche nach einem Grundstück für Ihr Traumhaus ist eine komplexe Aufgabe. Es gilt vieles zu beachten und es lauern verschiedene Tücken beim Grundstückskauf, vor allem für unerfahrene Bauherren. Deshalb sollten Sie sich von Profis unterstützen lassen. Eine Möglichkeit wäre einen Makler mit der Grundstückssuche zu beauftragen. Diese nehmen jedoch teilweise sehr hohe Provisionen. Eine andere Möglichkeit ist, sich Hilfe bei Baufirmen zu suchen. Diese haben häufig neben Häusern auch Grundstücke in verschiedenen Orten im Angebot. Der Grundstücksservice von Town & Country Haus unterstützt Bauherren zum Beispiel nicht nur bei der Suche nach einem Grundstück, sondern auch bei allen anderen Angelegenheiten, die mit einem Grundstückskauf zusammenhängen.