Schindler Hausbau GmbH

Hardenberger Str. 72
42549 Velbert

Tel.:      02051 / 9150720
E-Mail: infohausbau-schindlerde

KONTAKTFORMULAR

 

 

pinterest Google+ Youtube

Schindler Hausbau GmbH

13.02.19 14:02 Uhr Alter: 219 Tage

Umweltgerechtes Haus und nachhaltiges Bauen

Wer den Hausbau plant, achtet dabei inzwischen immer häufiger auf umweltgerechtes und nachhaltiges Bauen. Gerade bei der Energieversorgung und Energiespeicherung, wird Wert auf modernste Techniken gelegt. Darüber hinaus ist die EnEV 2016 einzuhalten, welche entsprechend vorgibt, welche Standards zu erfüllen sind. Wer ein neues Haus bauen lässt, hat darüber hinaus den Vorteil, dass er die Betriebskosten deutlich niedriger halten kann, als wenn er sich für einen Altbau entscheidet.

Umweltgerechtes Bauen bedeutet auch, dass auf regenerative Energieträger gesetzt und nicht auf ausschließlich fossile Rohstoffe und Materialien zurückgegriffen werden muss.

Moderne Häuser erfüllen neueste Anforderungen beim Energieverbrauch und bieten gleichzeitiges ein modernes Wohnambiente. Die Nutzungsmöglichkeiten regenerativer Energieträger kann sehr unterschiedlich aussehen und sind auch vom individuellen Standort des Objektes abhängig.

Unabhängig davon, wo das Haus errichtet wird, wird im Inneren Strom verbraucht. Dieser kann zwar in Deutschland zu einem Teil durch z.B. die Nutzung der Solarenergie gewonnen werden, jedoch muss in der Regel ein großer Teil an Strom eingekauft werden.

 

Ein Strompreisvergleich kann online binnen weniger Minuten erledigt werden. Umweltgerechtes Bauen – welche Materialien kommen nicht zum Einsatz?

Bei der Planung eines Neubaus unter Berücksichtigung des umweltgerechten Bauens kommen zahlreiche Materialien nicht mehr zum Einsatz, die in der Vergangenheit häufig genutzt werden. So genannte Schwermetalle, Baustoffe, die Lösemittel enthalten oder aber auch Produkte auf Basis von Formaldehyd und Chlor werden bei umweltgerechten Bauten nicht verwendet. Auch auf den Einsatz von Aluminium und Kunststoff wird immer mehr verzichtet bzw. der Einsatz dieser Materialien reduziert, da es inzwischen gleichwertige natürliche Materialien gibt. Hierzu zählt unter anderem, dass Farben verwendet werden, die frei von Lösemitteln sind.

 

Welche Faktoren beeinflussen das Raumklima im Inneren des Neubaus?

Bei der Planung des individuellen Einfamilienhauses sind einige Faktoren zu berücksichtigen, die einen hohen Einfluss auf das Raumklima haben können. Hierbei spielen unter anderem die Temperatur sowie die Luft eine entscheidende Rolle. Eine hohe Luftqualität und angenehme Temperaturen sowie ein niedriger Geräuschpegel durch moderne 3fach-Verglasungen tragen dazu bei, dass sich Menschen in ihrem Haus wohl fühlen. Gleichzeitig wird immer häufiger auf Tageslicht gesetzt und zwar durch große Glaselemente. Die Baumaterialien sollten für Allergiker geeignet und zum Beispiel geruchsarm sein. Hier noch einmal die wichtigsten Faktoren im Überlblick:

  • Temperatur der Luft

  • Luftqualität (Sauerstoffanteil)

  • Tageslicht (z.B. durch große Fensterelemente)

  • Geruchsarme Baumaterialien

Moderne Baumaterialien und Baustoffe sorgen dafür, dass Häuser deutlich „gesünder“ gebaut werden können, als es noch vor 10 bis 20 Jahren der Fall gewesen ist.

 

Bauplanung mit Weitsicht – ebenerdige Badezimmer

Viele Häuser werden heutzutage so gebaut, dass sie auch in einigen Jahrzehnten noch genutzt werden können. Sicherlich werden die einen oder anderen Renovierungsmaßnahmen notwendig, jedoch ist zu erwähnen, dass viele Häuser so geplant werden, dass ein Wohnen mit langfristiger Perspektive möglich ist. Gerade Badezimmer werden durch ebenerdige Duschen mit breiten Eingangstüren so gestaltet, dass sie auch im Alter noch genutzt werden können. Zahlreiche Neubauten können heute von jungen Familien, aber auch von Senioren ohne Probleme genutzt werden. Wichtig ist, dass die entsprechende Nutzung der Immobilie im Alter bereits bei der Bauplanung berücksichtigt wird, damit alles passend gestaltet werden kann.